Select Your Style

Choose your layout

Color scheme

Langzeit-Blutdruckmessung

Wenn man eine Blutdruckmessung über 24h, eine sogenannte Langzeit-Blutdruckmessung benötigt, so werden hierfür klassischerweise Geräte eingesetzt, die die ärztliche Blutdruckmessung in regelmäßigen Abständen nachahmen. Dabei wird über 24h eine Manschette um den Oberarm gelegt, die tagsüber in der Regel alle 15 Minuten und nachts alle 30 Minuten automatisch aufgeblasen wird. Anschliessend wird der Blutdruck über Pulsationen an der Arterie unter der Manschette gemessen. Ein klassisches Langzeit-Blutdruckmessgerät ist hier abgebildet. Diese Methode ist sehr anstrengend und belastend für den Patienten, da in regelmäßigen Abständen die Manschette aufgeblasen wird. Außerdem gibt es viele Fehlermöglichkeiten. Wenn Sie beispielsweise nachts auf der Seite liegen, auf der die Manschette angelegt ist und sie aufgeblasen wird, kommt es zu falschen Blutdruckwerten. Wenn ein Wert nicht beim ersten Mal erfasst werden kann, dann werden in der Regel zwei weitere Versuche der Blutdruckmessung unternommen. Wenn auch hier keine Werte ermittelt werden können, dann wird die Blutdruckmessung für diesen Zeitpunkt abgebrochen und bei den ohnehin schon wenigen Werten, fallen zusätzliche Werte aus der Messung heraus. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere ungünstige Eigenschaften.

Die modernere Variante ist die kontinuierliche Langzeit-Bludruckmessung. Hierbei wird nur noch ein weicher Fingerclip angelegt, der mit einem Handcomputer verbunden wird. Ebenfalls hieran angeschlossen wird ein EKG, welches über 4 Elektroden, die auf den Brustkorb geklebt werden, abgeleitet wird. Ein solches neues Gerät sehen Sie hier: Dieses bleibt dann 24h lang am Patienten. In dieser Zeit erfolgt kein störendes Aufpumpen einer Blutdruckmanschette. Der Blutdruck wird hierbei über die Pulswellengeschwindigkeit ermittelt. Ein weiterer Vorteil ist die kontinuierliche Blutdruckmessung und nicht nur die selektive Blutdruckmessung zu festgelegten Zeitpunkten. Neben der ständigen Erfassung der Blutdruckwerte werden ebenfalls die Patientenlage, die Aktivität sowie die Sauerstoffsättigung gemessen.

Sollten Sie an Bluthochdruck leiden und eine Langzeit-Blutdruckmessung wird notwendig, so biete ich meinen Patienten nur noch diese Methode an. Die ältere Variante mit der aufblasbaren Manschette setze ich, aufgrund der großen Fehlermöglichkeiten, überhaupt nicht mehr ein. Sollten Sie auch eine Langzeit-Bludruckmessung über 24h benötigen, aber nicht Patient meiner Praxis sein, so fragen Sie Ihren behandelnden Arzt doch einfach nach dieser Möglichkeit. Es handelt sich hierbei um die Langzeit-Blutdruckmessung SOMNOtouch NIBP.