Gestern noch schrieb ich über den Unsinn bei web.de mit der Prognose, daß Corona nur der Vorgeschmack für zukünftige Viren, die vom Tier auf den Mensch übertragen werden, gewesenen dürfte. Und heute geht es schon los, zumindest ein bisschen. Da ist doch glatt bei n-tv zu lesen, dass sich das West-Nil-Virus in Ostdeutschland ausbreitet.


Quelle: n-tv.de

 

Wieso überrascht mich das jetzt nicht wirklich? Liegen doch die angesprochenen Bundeslänger Thüringen, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Brandenburg allesamt westlich des Nils.
Aber natürlich ist das nicht damit gemeint, sondern westlich des Nils auf gleicher Höhe. In den deutschen Bundesländern ist es eigentlich für das Virus und die Mücke, die es überträgt, im Winter viel zu kalt. Doch “glücklicherweise” haben wir ja den Klimawandel. Allerdings frage ich mich gerade, wieso stehen die deutschen Wälder noch immer so wie ich sie aus meiner Kindheit in Erinnerung habe, obwohl mir in den 80ziger Jahren in der Schule und der Zeitung immer erzählt wurde, der saure Regen sei für das Waldsterben verantwortlich und dieser sei spätestens in 20 – 30 Jahren, als vor 10 – 20 Jahren, ausgestorben und nicht mehr vorhanden? Egal.

Machen Sie sich vor dem West-Nil-Virus, das zum West-Nil-Fieber führt, keine Sorgen. Es ist nicht Corona. Und glücklicherweise wird in dem Beitrag auch gleich erwähnt, dass einige Infizierte an grippeähnlichen Symptomen leiden. Schwere Verläufe sind selten, können aber tödlich enden.
Ich habe eben, da es nicht so oft bei uns vorkommt, nochmal im Lehrbuch nachgelesen. Dort steht: “Die Krankheit ist selbstlimitierend und in 80% der Falle auf 3 – 5 Tage beschränkt. (…) Bei natürlichen Infektionen sind kaum Komplikationen, Spätfolgen oder Todesfälle beobachtet werden. Allerdings beobachtete man bei einem Ausbruch unter älteren Personen eine große Zahl von Meningoenzephalitiden (Entzündung der Hirn- bzw. Rückenmarkshäute und des Gehirns), und 4 Patienten starben. (…) Die Behandlung ist lediglich symptomatisch.” Statistisch betrachtet sterben in Berlin 4 Menschen innerhalb von 65 Minuten.

Das war also noch nicht die zukünftige Viruserkrankung, von der in dem web.de Bericht von gestern die Rede war. Warten wir es weiter ab. Ich werde berichten.