Fragen Sie sich auch manchmal, wie konnte ich eigentlich so alt werden wie ich bin?
Ich frage mich das zunehmend immer mehr. War es bisher nur Glück oder woran lag es?

Die neueste Meldung aus Nürnberg hat mich wieder einmal genau dieses fragen lassen. Das, was früher zu simplem Hitzefrei und der Empfehlung für ältere Menschen im Schatten zu bleiben und viel zu trinken geführt hat, stellt heute eine ernsthafte Lebensbedrohung dar.


Quelle: Nordbayern

 

Wieso stellen solche Temperaturen plötzlich eine Lebensbedrohung dar? Was war den letztes Jahr mit den Franken los? Waren diese da noch Temperaturresistenter oder wurde schlicht und ergreifend die Gefahr heruntergespielt, die Erkenntnisse negiert? Das würde doch eher in die heutige Zeit passen. Und wieso sind die letztes Jahr nicht schon alle im Juni bei denselben Temperaturen gestorben?

Quelle: Meteoblue

 

Aber mal ehrlich. Sollten Sie an Herz-Kreislauf-Beschwerden leiden oder älter sein, so empfehle ich Ihnen, meiden Sie die direkte Sonne für längere Zeit, bleiben Sie im Schatten, genehmigen Sie sich ein kühles, alkoholfreies Getränk oder gerne auch mehrere und vermeiden Sie große Anstrengungen.

Allen anderen empfehle ich, genießen Sie die warme Jahreszeit und den Kindern empfehle ich, cremt euch gut mit Sonnencreme ein, überredet eure Eltern, euch ein Stand-Up-Paddleboard zu kaufen und ab an den See oder alternativ ins Schwimmbad. Genießt den Sommer! Er bringt Euch keinesfalls um!