Um es vorweg zunehmen, es handelt sich nicht um die medizinische Katastrophe.
Aber lesen Sie selbst.

Quelle: Spiegel

 

Das war der Anfang von SARS-CoV-2 und COVID-19. Erst war es nur einer und recht bald dann ein regional begrenzter Bereich. Doch dabei blieb es nicht. Von einem Virus aus einer Gruppe harmloser Erkältungsviren wurde eine Katastrophe, die bis heute anhält. Wie es zu dieser Katastrophe kam, ob sie real tatsächlich existiert oder initiiert wurde, möchte ich an dieser Stelle nicht weiter ausführen. 

Allerdings finde ich es sehr erschreckend, schon wieder eine ähnliche Entwicklung wahrzunehmen.


Quelle: Spektrum der Wissenschaft

 

Eine an sich harmlose Erkrankungen wird, ebenso wie damals zum Coronabeginn, von den Medien derartig breitgetreten, dass man nur Angst davor entwickeln kann, wenn man sich von den Qualitätsmedien leiten lässt und nicht selbst informiert, was leider die wenigsten bis heute zu Corona getan haben.

Ich berichte mit Sorge, dass sich hier die nächste mediengemachte Katastrophe anbahnt, schon seit einigen Tagen darüber. Dabei habe ich natürlich auch jedes mal im Internet nach Affenpocken gegoogelt. Das Ergebnis von heute sehen Sie hier:


Quelle: Googlesuche mit dem Schlagwort “Affenpocken”

 

Heute hat es “nur” 278.000 Treffer bei der Suche nach Affenpocken bei Google gegeben.

Quelle: Googlesuche mit dem Schlagwort “Affenpocken”

 

Das Ergebnis beunruhigt mich wirklich sehr. Die Affenpocken sind nach wie vor relativ harmlos und werden uns nicht wirklich gefährlich werden. Aber die mediale Berichterstattung der unqualifizierten Quantitäsmedien macht mir Angst. Es wird nur noch über die Ausbreitung berichtet.
Ich kann mich noch erinnern im März 2020 nach Coronaviren gesucht zu haben. Man hat damals nur über die angeblich dramatische Entwicklung Sucheinträge gefunden. Über die generelle Gruppe der Coronaviren, dass alle Coronaviren eher harmlose Verläufe mit allenfalls starken Erkältungssymptomen auslösen können, welche Viren überhaupt zur Gruppe der Coronaviren gehören, etc. haben Sie damals auch überhaupt nichts finden können. Und jetzt geht es scheinbar wieder von vorne los.
Inzwischen warnt sogar scheinbar auch wieder das wohl bekannte RKI vor den Affenpocken, die sie selbst hinsichtlich der Prognose noch bis zum 18.05. als  “insgesamt günstig” bewertet haben. Überraschenderweise ist seit heute diese Beschreibung hinsichtlich der Prognose des RKI bezüglich bei den Affenpockenviren vollständig verschwunden. Auch die Beschreibung der Therapie findet sich nicht mehr wieder.

Ich habe folgende Prognosen:

1.) Affenpocken wird die nächste Erkrankung, die uns in die Katastrophe führen wird, ohne dass es medizinische Hinweise dafür geben wird.
Wieso vermute ich das? Weil das RKI auf seinem Factsheet bereits die Harmlosigkeit des Affenpockenvirus für uns Menschen entfernt hat.

2.) Wir werden binnen sehr kurzer Zeit, spätestens im Frühjahr nächsten Jahres einen Impfstoff gegen das humane Affenpockenvirus haben.
Wieso vermute ich das? Bereits 2020 wurde den mRNA-Impfstoffen, nicht nur im Deutschen Ärzteblatt, eine heldenhafte Zukunft prognostiziert, da es durch sie mögliche ist, “(…) in kurzer Zeit verschiedene Impfstoffe zu produzieren. Solch eine Plattformtechnologie ist von unschlagbarem Vorteil (…)”. Auch das alt bekannte PEI preist die mRNA-Impfstoffen vollmundig an: “Vorteile der mRNA-Impfstoffe sind unter anderem die einfache Struktur der RNA und die Möglichkeit, in wenigen Wochen viele Millionen Impfdosen herzustellen.”

3.) Es wird sehr bald einen Test geben, der das Virus angeblich nachweisen können wird.
Wieso vermute ich das? Weil das RKI auf seinem Factsheet bereits darauf hinweist, dass der Virusnachweis und nicht nur der Nachweis einer genetischen Sequenz, was ein dramatischer Unterschied ist, mittels PCR gelingt.


Quelle: Kurzbeschreibung: Humane Affenpocken vom RKI

 

4.) Unsinnigerweise werden chirurgische Masken und arbeitsschutztechnische FFP-2 Masken ohne wirklich fundierte Erkenntnisse gegen den Erreger helfen.
Wieso ich das vermute? Auf der selben Kurzbeschreibung wie unter 3.) findet sich der Hinweis unter Übertragungsweg, dass das Virus per Tröpfcheninfektion übertragen wird. 

Quelle: Kurzbeschreibung: Humane Affenpocken vom RKI

 

5.) Es wird sich genauso rasend schnell entwickeln wie das Coronavirus und eine ähnliche Pandemielage hervorrufen. Ausgelöst durch die Medien, die wieder absolut unreflektiert auf das Thema anspringen.
Wieso ich das vermute? Alleine während ich diesen Artikel hier geschrieben habe (45 Minuten) und nur im Abstand von der oben eingeführten Suchabfrage zu Affenpocken bei Google, die vor etwa 15 Minuten noch 278.000 Treffer erbrachte, sind es jetzt schon 280.000 Treffer.


Quelle: Googlesuchabfrage zu Affenpocken

 

Ohne konkrete Quellen kann ich mir auch vorstellen, dass wieder die alten Bekannten eine Pandemie durch entsprechende Angstmacherei vorantreiben werden. Dazu gehören:

  • das RKI
  • das PEI
  • ein Entwickler des entsprechenden PCR-Tests für den “Hausgebrauch”, der eventuell derselbe ist, der den PCR-Test für das Coronavirus entwickelt hat
  • BioNTech/Pfizer, da sie die mRNA-Technologie genau dafür vorbereitet haben
  • ein Gesundheitsminister, der nur ein Thema kennt und Angst verbreitet ohne wissenschaftlich fundierten Hintergrund und vor allem OHNE Praxiserfahrung und -wissen.

Noch ist es nicht soweit aber das dauert nicht mehr lange. Sie fragen sich, wann es passieren wird? Das kann ich ihnen auch prophezeien. Es wird dann passieren, wenn man auf den Seiten der WHO unter Affenpocken mehr als null Treffer finden wird.


Quelle: WHO

 

Derzeit ruft die WHO bereits zu “Rigoroser Kontaktverfolgung bei Affenpocken-Patienten” auf, was ein sehr bekanntes Schema bereits bei den ersten Coronapatienten war.


Quelle: Zeit online

 

Viel kann ich Ihnen nicht versprechen und Hoffnung machen sähe auch anders aus. Aber ein paar Dinge kann ich Ihnen auf jeden Fall versprechen:

  1. Ich werde Ihnen niemals auch nur ansatzweise suggerieren, dass irgendwelche arbeitsmedizinischen Schutzausrüstung unterhalb der einer vollständigen Atemmaske beim Umgang mit Gasen und einer vollständigen Körperschutzkleidung wie beim Umgang mit gefährlichen Stoffen irgendeinen Schutz bieten würde.
  2. Latexhandschuhe bieten einen 100% Schutz, um bei Berührung der Pocken keine Infektion davon zu tragen. Daher könnte es möglich sein, dass ich, wenn Sie eventuell Affenpocken bekommen sollten, mit Handschuhen untersuche, denn ich möchte nicht, dass ich andere Patienten infiziere, nur weil ich Sie zuvor richtig untersucht habe.
  3. Sie können jederzeit zu mir kommen und ich werde sie jederzeit untersuchen. Eine fehlende Untersuchung, Beschreibung von irgendwelchen Symptomen am Telefon oder das Warten vor der Praxis wenn sie krank sind, wird es bei mir auch zukünftig nicht geben.
  4. Ich werde keine unsinnigen und nicht schüttverschaffende Maßnahmen ergreifen, die nur dazu geeignet sind Ihnen zu suggerieren, es handele sich um die Armageddon-Erkrankung, die schon Corona nicht ist.
  5. Ich werde Sie nicht, mit keinem, egal auch welchem neuen, völlig nebenwirkungsfreien und harmlosen Impfstoff impfen. Allenfalls mit Imvanex werde ich Sie impfen, unter zwei Voraussetzungen:
    I. Die Wirksamkeit gegen humane Affenpockenviren ist zweifelsfrei und einhellig von allen Seiten anerkannt wirksam
    II. Es wird in Deutschland für die Impfung zugelassen und ist ohne große Probleme über die hiesigen Apotheken erhältlich und die Abrechnungsmodalitäten gleichen ich der einer vollständigen Überwachung.
  6. Ich werde Ihnen nicht mit Angst machenden Informationen irgendetwas erzählen, was überhaupt nicht stimmt sondern rein sachlich die offiziellen Zahlen interpretieren, ohne eigene Gefühle oder Vermutungen und vor allem werde ich Ihnen keine Angst machen, wenn wir keine Informationen zu irgendetwas vorliegen haben. Denn dann gilt es erst einmal abzuwarten.