… und die Presse fängt schon wieder an mit Bildern Angst zu machen.

Sie können sich sicherlich noch an die fein säuberlich nebeneinander aufgestellten Särge in Bergamo zu Beginn der Coronapandemie in einer Kirche erinnern.Hinterher stellte sich heraus, es war die Propaganda und die Bilder stammten teilweise überhaupt nicht aus Bergamo sondern vom Schiffsunglück der Costa Concordia aus 2012. Ebenso die Toten in den Strassen Chinas.

Und als ob die Presse innerhalb dieser zwei Jahre überhaupt nichts gelernt hätte, fängt sie gerade wieder schön an die Propaganda zu unterstützen.

Das folgende Bild ist von CNN health von einer Affenpockenerkrankung aus 2018, wie sie ganz unschwer feststellen können.


Quelle: CNN

 

Am 13.05. wurde genau dasselbe Bild bei Daily Record benutzt. Allerdings KANN es sich überhaupt nicht um denselben Fall handeln. Das Bild sieht nur so schön dramatisch aus. Wer möchte schon so eine Effloreszenz (Hautveränderung) haben?


Quelle: Daily Record

 

Angst und Propaganda hängen sehr eng zusammen. Da muß man sich überhaupt gar nicht mehr die Arbeit machen und seriös berichten. Und dank der Bilderrückwärtssuche bei Google kann man, wenn einem Angst nicht das Hirn am Denken lähmt, auch sehr leicht solche Face Berichterstattungen herausfinden.

“Wunderbar” ist auch The Independent, die sich doch ernsthaft nicht zu schade sind, schon wieder das völlig unnütze Maskenthema zu propagieren. Heisst es dort doch ernsthaft: “New York City patient tests positive for virus related to monkeypox with officials urging people to wear masks” (Ein Patient in New York City wurde positiv auf ein Affenpockenvirus getestet; die Behörden raten den Menschen, Masken zu tragen.) So fing es bei Corona auch an. Anfänglich war es ein Rat, eine Empfehlung und dann kam die Maskenpflicht. Wir erinnern uns.


Quelle: Independent

 

Hier ist eine Maske noch viel unsinniger als sie bisher schon war. Die Affenpocken sind eine Hauterkrankung und können NICHT ausgeniest oder ausgehustet werden. Es gibt keine Lungen-Affenpocken. Das ist ungefähr so sinnvoll wie in deutschen Gärten einen Schutz gegen Antilopen zu installieren. Aber auch schön, dass die Deutsche Aidshilfe dieses scheinbar anders sieht.


Quelle: Deutsche Aidshilfe

 

 

Und der MDR bereitet Sie sicherheitshalber auch schon einmal auf die nächste Pandemie vor.


Quelle: MDR

 

Und wenn Sie jetzt ernsthaft noch immer glauben, dass hieraus keine Pandemie entsteht, dann haben Sie entweder noch nicht den Bericht “Was für ein Affenzirkus – die geplante Pandemie” von mir gelesen, in dem ich explizit auf die orchestrierte Affenpockenpandemie eingehe oder Sie glauben möglicherweise noch immer, dass dieses zufällig ist und eventuell ein dummer Zufall ist, der mit dem Klimawandel zusammen hängt. Kann man glauben – muß man aber nicht glauben.

Und spätestens wenn man liest, dass auch “Experten” von der Ausbreitung der Affenpocken überrascht sind, dann lesen wir im Laufe der nächsten Woche, dass sie nicht nur überrascht sondern auch besorgt sind. Anschliessend werden nicht nur völlig unnützigerweise Masken empfohlen sondern vorgeschrieben und dann ist die Pandemie schon in vollem Gange und läuft genauso wie geplant. Es folgen Kontaktbeschränkungen, Lockdown, Impfpflicht.


Quelle: Stern