Gestern (22.11.) hörte man wieder allseits von der enormen Belegung der ITS-Betten und der sich zunehmend dramatisch darstellenden Lage. Wie aber ist die Lage tatsächlich und nüchtern betrachtet?

Die intensivmedizinisch behandelten COVID-19 Fälle gibt es. Aber was haben wir um den Jahreswechsel 20/21 und im Frühjahr 2021 getan? Wenn jetzt von völliger Überlastung, Triagierung, etc. gesprochen wird, wie konnten dann damals die Kollegen die Situation beherrschen ohne Triagierung?

Möglicherweise liegt es aber auch gar nicht an Corona sondern die Gesamtsituation ist verheerend, weshalb auch immer. Deshalb im Folgenden die Gesamtzahl der gemeldeten und belegten Intensivbetten. 

Der bekannte Bettenabbau der freien Betten hält an und die belegten Betten sind stabil auf einem relativ niedrigen Niveau. Wie sieht es mit den COVID-19 Patienten auf den Intensivstationen aus?

Zum Jahreswechsel 20/21 und im Frühjahr 2021 waren deutlich mehr Patienten auf den Intensivstationen, die in irgendeinem Zusammenhang mit Ihrer Erkrankung positiv getestet wurden.