Maskenball in Deutschland

Ab morgen (29.04.) ist auch in Berlin eine Mund-Nasen-Bedeckung, eine sogenannte Maske, Pflicht beim einkaufen.

“Die wissenschaftlichen Grundlagen ändern sich. Masken z. B. waren erst unnötig, dann Virenschleudern, dann Höflichkeit, dann dringendes Gebot, jetzt sind sie Pflicht. “. Christian Linder (FDP) versteht die Maskenpflicht nicht so ganz. Vielleicht kann ich helfen. “Ärztepräsident Montgomery: Maskenpflicht ist “falsch” (Panorama, n-tv, 23.04.20) findet, dass die Maskenpflicht falsch ist. “Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sieht im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus keinen Nutzen im allgemeinen Mundschutz tragen.

Also ich versuche es mal auf meine Art und Weise. Wissenschaftliche Grundlagen ändern sich in der Tat. Früher haben wir den COPD Patienten (eine bestimmte Lungenerkrankung) immer und wieder eingetrichtert, dass wir sie unbedingt mit einem Kortison behandeln müssen, bis sie es endlich geschluckt haben (im wahrsten Sinne des Wortes). Das war evidenzbasierte Medizin. Heute ist es ein Kunstfehler, COPD Patienten mit einem Kortison zu behandeln, außer im akuten Erkrankungsschub. Die wissenschaftliche Grundlage hierzu hat sich geändert. Heute wissen wir, dass wir dadurch bei den COPD Patienten vermehrt Lungenentzündungen auslösen. Verstehen Sie Herr Lindner? Wir haben etwas dazu gelernt. Jaja, ich weiß. Diese Erkenntnisse sind binnen einiger Jahrzehnte nach intensiven randomisiert, kontrollierten Studien entstanden. Das müssen Sie verstehen. Die Regierung möchte nächstes Jahr wiedergewählt werden, da können wissenschaftliche Grundlagenerkenntnisse schonmal etwas schneller entstehen. Nein nein, es ist kein berechtigtes Argument, dass in Österreich demnächst alle Beschränkungen aufgehoben werden und nur noch ein Mindestabstand einzuhalten ist. (Panorama, n-tv, 28.04.20). Sie wissen doch, die Ösis und so. Sie wissen schon, wir sind mitten in der Coronazeit, ganz schlimm. Sie wollen doch nicht etwas den Krankenhausneubau auf dem Messegelände mit bis zu 1.000 Betten, für nur 80 – 85 Mio.€ anzweifeln. Doch, wir brauchen so etwas. Ganz dringend. Die Österreicher werden schon sehen, was sie davon haben.  Ach, sie meinen, wir sollten erst einmal die fast 50% für Coronapatienten freigehaltenen Bettenkapazitäten in den deutschen Krankenhäusern auslasten, für die die Regierung jeden Tag als Leerstandsprämie 560,00€ bezahlt? Ja aber was machen wir denn dann, wenn die Coronawelle kommt? Dann haben wir doch gar keine freien Bettenkapazitäten mehr, die wir freihalten können. Wie, Sie haben den Krankenhausneubau in Berlin schon wieder vergessen, da er gar nicht mehr in der Presse so relevant ist? Verstehe. Die aktuellen Fallzahlen und Entwicklungen, die auf wissenschaftlichen Grundlagen beruhen, sind auch viel wichtiger und sie sind es, die schlußendlich zu der Maskenpflicht ab morgen auch im Einzelhandel geführt haben. Nein, tut mir leid Herr Lindner. Mir ist da gerade keine wissenschaftliche Untersuchung präsent, die besagt, dass das irgendwie auch nur annähernd sinnvoll sei.

Ich fahre ja viel mit dem ÖPNV. Ich finde es schon sehr sinnvoll, im ÖPNV eine Maske zu tragen. Da kann man ja schliesslich auch nicht rumstehen, auf den Bus, Strassenbahn, Regionalbahn oder S-Bahn warten und noch schnell eine rauchen. Übrigens, COPD ist die Erkrankung, die auf jeden Fall bei Rauchern überproportional häufig auftritt und überproportional tödlich endet. Und sie glauben gar nicht, was dort romgespuckt wird und wie viele dort eine feuchte Aussprache haben. Das ist wie im Zoo bei den Dromedaren, wenn Sie die ärgern. Das ist übrigens eine wissenschaftliche Erkenntnisse, dass die Dromedare sich so zur Wehr setzen, wenn sie sich bedroht fühlen. Passiert im ÖPNV auch immer.

Und auch selbstgenähte Masken sind deshalb zugelassen. Lecker die Dinger. Nach wenigen Minuten total durchfeuchtet und dann der schöne warme Atemstrom. Da fühlen sich Keime nicht nur wohl, da vermehren die sich vor lauter Freude auch gleich noch. Sie glauben gar nicht, was da los ist. Doch doch, es gibt wiederverwendbare Medizinprodukte (man könnte Masken dazuzählen). Aber die Auflagen um diese wiederzuverwenden sind extrem streng. Bei Bettwäsche im Krankenhaus z.B. muß diese gekocht werden. Achso, Sie meinen, da würde ja dann auch ein anderer Patient drin liegen und die Maske würde derselbe Träger wieder aufsetzen? Hm, da haben Sie recht. Deshalb reicht mal kurz warm auswaschen, weil ja keiner soviel Masken hat, dass man eine ganze Waschmaschinenladung Kochwäsche vollbekommen würde? Juchhu. Keimparty. Ich finde, alleine der Anblick solcher Dreckschleudern schon absolut eklig.

Also nein, ich kann doch leider keine neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse liefern. Tut mir leid. Ich habe da wohl total versagt.

Author Info

Dr. med. Matthias Keilich