Wenn man auf ein effizientes, digitales System umstellt, um damit Prozesse zu erneuern, sollte man eigentlich davon ausgehen, dass anschliessend alles schneller, effektiver, reibungsloser läuft.

Herrlich, wenn man dann aber seine Patienten darum bittet, Verständnis aufzubringen, “wenn Abläufe insgesamt etwas länger dauern, als gewohnt”. Wo bitte ist da die Effizienz?