Der unabhängige “DER ARZNEIMITTELBRIEF” berichtet in seiner Ausgabe vom Oktober 2021 über die meistens harmlos und lediglich mit milden Krankheitssymptomen verlaufende COVID-19 Erkrankung. Wörtlich heisst es hier: “Die  meisten der mit dem neuen humanpathogenen SARS-CoV-2 infizierten Personen bleiben symptomlos oder entwicheln nur milde Krankheitssymptome.” Ein Grund hierfür ist, dass SARS-CoV-2 zahlreiche Homologien (=Ähnlichkeiten) zu den saisonal zirkulierennden Schnupfenviren, u.a. “normale” Coronaviren, hat. Dieses wurde u.a. auch in zwei wissenschaftlichen Arbeiten von Stervbo und von Braun jeweils im Nature Magazin beschrieben.

Bekannt ist, dass etwa 90% der Bevölkerung Antikörper gegen die saisonalen Schnupfenviren haben.(Absence of Severe Acute Respiratory Syndrome Coronavirus 2 Neutralizing Activity in Prepandemic Sera From Individuals With Recent Seasonal Coronavirus Infection und Antibody responses to endemic coronaviruses modulate COVID-19 convalescent plasma functionality). Eine Untersuchung zeigte folgende Ergebnisse, wie DER ARZNEIMITTELBRIEF berichtet: “Sowohl bei den nicht mit SARS-CoV-2-infizierten Personen wie auch bei Personen mit durchgemachter SARS-CoV2-Infektion wurde eine breite Immunantwort gegen das S-Gp und adere Virusproteine nachgewiesen.” Und weiter heisst es, dasss es sehr wahrscheinlich ist, dass eine bereits vorhandene Immunität gegen Corona-Schnupfenviren durch eine Kreuzimmunität vor schweren COVID-19 Verläufen schützt oder sogar zu asymptomatischen Verläufen führt (Cross-reactive memory T cells and herd immunity to SARS-CoV-2 und A systematic review of antibody mediated immunity to coronaviruses: kinetics, correlates of protection, and association with severity).

Viel wichtiger als die humorale Immunität, die mittels der Antikörper im Blut gemesssen wird, ist die zelluläre Immunität, die zur Bildung von T-Gedächtniszellen nach einer durchgemachten Infektion mit den Coronaviren führt.
Coronaviren sind die Viren, die in den meisten Fällen Schnupfenerkrankungen in jedem Winter auslösen.