In Solingen ist das Coronathema demnächst rum. Dort müssen Sie sich nur noch boostern lassen und dann ist Corona rum. Für den Rest Ihres Lebens.

Das glauben Sie nicht? Sehen Sie selbst:


Quelle: Homepage von Solingen

 

Dort steht ganz eindeutig: “Corona-Schutzimpfung – Für dauerhaften Schutz: Jetzt boostern lassen!

In Solingen wird also das möglich, was nirgendwo anders in der Republik möglich zu sein scheint. Wenn Sie sich boostern lassen, haben sie einen dauerhaften Schutz. Das heißt, dort besteht dann keine weitere Notwendigkeit mehr, sich erneut mit dem Thema Corona zu beschäftigen.
Vergleichbar ist das mit der Masern-Mumps-Röteln Impfung. Nach einer zweimaligen Impfung ist das Thema durch, da dann ein dauerhafter Schutz für den Rest Ihres Lebens vorliegt.

Falls Ihnen die ganze Impferei und das Coronathema zuviel wird, ziehen Sie nach Solingen um. Dort nur noch einmal boostern lassen und fertig.
Ich stelle mir aber die Frage, was ist, wenn der Solinger, der geboostert ist, Solingen verlässt und z.B. in Wuppertal ins Kino gehen möchte und morgen die Änderung des IfSG durch den Bundesrat gehen sollte? Er ist doch dauerhaft geschützt. Damit dürften für den Solinger dann die eventuell entsprechenden Regeln keine Gültigkeit mehr besitzen, denn er ist ja dauerhaft geschützt.

Aber auch im Rest der Republik wird Corona, zumindest wenn man dem Gezwitscher von Karl Lauterbach folgt, bald kein Thema mehr sein.


Quelle: Twitter Karl Lauterbach

 

Da kann man ja nur erfreut ausrufen: ENDLICH SIND SIE DA, die schützenden Impfstoffe. Da scheinen demnächst Impfstoffe zu kommen, die vor einer Infektion schützen, d.h. diejenigen, die sich haben impfen lassen, können keine Infektion mehr bekommen. Das ist doch einfach nur wunderbar, auch wenn ich bisher davon in der Fachpresse noch überhaupt nichts vernommen haben. Aber dafür haben wir ja unseren Bundesgesundheitsminister, der immer alle Studien zu diesem Thema liest und uns daran teilhaben lässt.
Endlich kann sich jeder und insbesondere die Alten und Vulnerablen, sicher und zuverlässig vor Corona schützen. Also müßte ein Ende der Coronapandemie greifbar nahe sein, nämlich im Herbst.