Quelle: Bundesgesundheitsministerium

 

Nicht nur Jens Spahn kann so einen dreisten Unsinn erzählen.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung behauptet doch ernsthaft die Sicherheit der Impfstoffe bleibt oberste Priorität und weiter, die Impfstoffe, wobei hier auch Comirnaty von BioNTech mit aufgeführt wird, haben eine sehr hohe Wirksamkeit von etwas 90%.


Quelle: Infektionsschutz

 

Ganz ausführlich und gänzlich unverhohlen schwadroniert Quarks vom WDR über die Wirksamkeit der Impfstoffe.


Quelle: Quarks vom WDR (Wieso heisst das eigentlich Quarks und nicht Quatsch vom WDR?)

 

Besonders “nett” ist auch das Paul-Ehrlich-Institut. Schreibt es doch allen ernstes, dass die “(…) Qualität, Wirksamkeit und Sicherheit der Impfstoffe gründlich untersucht und bewertet. Eine positive Nutzen-Risiko-Bewertung ist Voraussetzung, dass ein Impfstoff zugelassen wird.” 


Quelle: PEI

 

Beim Bundesgesundheitsministerium erfahren Sie sogar noch am 25.04., wieso trotz rasanter Entwicklung die Impfstoffe sicher sind.


Quelle: Zusammen gegen Corona

 

Bekanntermaßen kann auch Lauterbach sehr gut über Sicherheit und Wirksamkeit der Impfstoffe schwurbeln.


Quelle: Herzstiftung

Das kann er sogar noch besser. Behauptet er doch glatt weg im Interview: “Nein, eine Impfung gegen das Coronavirus ist unbedenklich”

Auf Grund dieser vielen guten Nachrichten und fundierten Informationen kann man schon fast mitleidig fragen, was hat BioNTech geritten, im Börsenaufsichtsbericht für die SEC zu schreiben, dass sie die Sicherheit und Wirksamkeit ihrer Impfstoffe möglicherweise niemals nachweisen können wird und es somit zu keiner regulärenZulassung kommen könnte? Wissen die nicht was zumindest die Deutschen von ihrem so tollen Zeug halten?


Quelle: BioNTech

 

Steht doch dort ernsthaft: “We may not be able to demonstrate sufficient efficacy or safety of our COVID-19 vaccine and/or variant-specific formulations to obtain permanent regulatory approval in the United States, the United Kingdom, the European Union, or other countries where it has been authorized for emergency use or granted conditional marketing approval.” (Es könnte sein, dass wir nicht in der Lage sind, eine ausreichende Wirksamkeit oder Sicherheit unseres COVID-19-Impfstoffs und/oder variantenspezifischer Formulierungen nachzuweisen, um eine dauerhafte behördliche Zulassung in den USA, in Großbritannien, in der Europäischen Union oder in anderen Ländern zu erhalten, in denen der Impfstoff für den Notfalleinsatz zugelassen oder eine bedingte Marktzulassung erteilt worden ist.)