Select Your Style

Choose your layout

Color scheme

Vitamin D3 und Colon irritabile – Reizdarmsyndrom (RDS)

Colon irritabile oder auch Reizdarmsyndrom, eine für den Patienten sehr belastende, medizinisch jedoch harmlose Erkrankung. Da aber nicht nur die medizinische Gefahr eine Therapienotwendigkeit begründet sondern häufig auch die subjektiven Beschwerden des Patienten, muß oder sollte das Colon irritabile soweit als möglich behandelt werden. Da die auslösenden Ursachen noch immer nicht geklärt sind und die Pathophysiologie des Reizdarmsyndrom (RDS) nicht verstanden ist, ist die Behandlung häufig schwierig und für den Patienten enttäuschend.

Nun gibt es unterschiedliche Beobachtungsstudien, die haben bei den RDS-Patienten einen erniedrigten Vitamin D3-Spiegel aufzeigen können (<20 ng/ml). Durch die Anhebung des Vitamin D3-Spiegels zeigte sich ein Symptomrückgang bei den betroffenen Patienten.

Hier gilt es jetzt, diese Untersuchungen in weiteren Studien zu prüfen. Aber eine erste, möglicherweise hilfreiche Therapieoption könnte es für die betroffenen Patienten auf jeden Fall sein.