Wie gut schützt eigentlich die Coronaimpfung? Wenn man sich die offiziellen Zahl und Horrormeldungen der Tage so ansieht, dann könnte man ins Zweifeln kommen, ob des Schutzes dieser Impfung.
Wenn man dann recherchiert, erhält man doch erstaunliche Einblicke.
In der folgenden Grafik, sehen Sie die Coronainzidenzen einiger ausgewählt Länder, veröffentlich von Statista


Quelle: Statista

Slowakei hat aktuell die höchste Coronainzidenz. Gleich danach folgt Gibraltar. Gibraltar?! Da war doch was. Gibraltar ist doch schon vor Wochen durch die Presse gegangen, weil es eine 100% Impfquote hat, was bei dieser geringen Einwohnerzahl nicht weiter schwer ist. Jetzt aber haben sie eine so hohe Inzidenz? Und dann müssen noch dazu, wegen dieser enorm hohen Inzidenz, alle offiziellen Weihnachtsveranstaltungen abgesagt werden? Das verwundert, denn die Impfquote in Gibraltar ist tatsächlich 100%, wie Sie auf der folgenden Grafikstatistik ersehen können.


Quelle: Our World in Data

Möglicherweise ist ja die Impfung negativ mit der Coronainzidenz korrliert, wie ich bereits in einem anderen Post gezeigt habe, d.h. je mehr geimpft wurde, umso mehr Coronafälle gibt es. Dann sollten wir einmal auf den “Kandidaten” auf Platz 1, die Slowakei, einen Blick werfen. Dort müsste die Impfquote dann auch irgendwo bei annähernd 100% liegen. Wenn wir uns die offiziellen Zahlen ansehen, dann erfahren wir überraschenderweise, dass die Slowakei eine Impfquote von gerade einmal mageren 42% hat.
Quelle: Our World in Data

Das überrascht doch sehr und zeigt, dass die Impfquote überhaupt nicht mit der Coronainzidenz korreliert. Es scheint völlig egal zu sein, wieviel geimpft wird oder auch nicht. Die Coronainzidenz hängt von scheinbar ganz anderen Faktoren ab. Sollte da nicht das Impfregime zu überdenken sein?